9. Dezember 2013

LASST UNS FROH UND LECKER SEIN!

Eigentlich backe ich nicht so gerne, esse lieber Deftiges als Süßes, aber diese tolle Idee von Fräulein Klein, hat es mir angetan und mußte ich einfach ausprobieren. "Lasst uns froh und lecker sein!" hieß es dieses Mal bei Post aus meiner Küche. Froh bin ich, da ich Olga aus Bielefeld diese süße Freude machen durfte und lecker findet sie es hoffentlich auch. Also habe ich Plätzchen gebacken.
Einfache Butterplätzchen, wobei ich den Teig zur Hälfte mit Kakao eingefärbt habe - die Nachtvariante. 
Die hellen Plätzchen habe ich mit schwarzer Johannisbeerkonfitüre gefüllt, mit weißer Marzipanrollmasse überzogen und vorher mit schwarzer Lebensmittelpaste bestempelt. Ich bin begeistert, wie super das funktioniert. Eine dünne Schicht Lebensmittelpaste mit einem Pinsel auf eine Glasplatte gestrichen, den Stempel darin abgedrückt und auf die Marzipanplatte gestempelt. Man kann nicht mehr aufhören, weil das so fetzt. 



Die Dunklen mit Zartbitterschokolade gefüllt und mit schwarzer Marzipanmasse beklebt. Zum Abschluß kam jede Menge Glitzerzucker, Zuckerguß und Lakritzschneckenbänder auf die süßen Dinger. Ausgestochen habe ich sie mit einfachen runden Ausstechformen. Das Loch zum Aufhängen mit einem Strohhalm ausgespart und Schnur durch. Fertig! 


Verpackt in einem beklebten und mit Fächern preparierten Karton, Schnur zum Aufhängen dazu und noch 2 von meinen Stempeln zum Nachmachen.

Und hier noch das Grundrezept für die Butter-Plätzchen:

300g Mehl, 80g Puderzucker, 200g kalte Butter, 1 Pck. Vanillezucker, 1 Eigelb, 1 TL Abrieb einer unbehandelten Zitrone

Alle Zutaten zu einem glatten Mürbeteig verkneten, in eine Frischhaltefolie wickeln und für mindestens 1 Stunde kaltstellen. Vorher habe ich den Teig geteilt, die eine Hälfte mit Kakaopulver verknetet und Zimt dazugegeben. Bei der hellen Variante noch Kardamompulver. 
Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig ca. 3mm dünn ausrollen und Plätzchen ausstechen. Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Ober-Unterhitze ca. 10 min backen. Sofort abkühlen lassen. Dann je nach Geschmack, zwischen zwei Plätzchenhälften mit Marmelade, Schokolade, usw. füllen und zusammenklappen.

Lebensmittelpaste und Marzipanrollmasse: hier

Kommentare:

  1. Oooh, liebe Jeannette, das ist aber eine super hübsche Idee!!! Bestempelte Plätzchen - da eröffnen sich für mich als Weihnachtsplätzchenverziererin unserer 5köpfigen Backwahn-Sekte ungeahnte neue Möglichkeiten. Bisher kannte ich nur flüssige Lebensmittelfarbe. Da muss ich mal nach Paste Ausschau halten. Und das Päckchen ist auch so liebevoll verpackt. Einfach nur klasse. Du hast wirklich schöne Ideen. Eine frohe Adventszeit wünsch ich Dir. LG, Doro

    AntwortenLöschen
  2. Uns ist aufgefallen, dass Ihr Blog viele leckere Rezepte hat! Wir würden uns dafür freuen, wenn Sie sich auf Rezeptefinden.de registrieren, damit wir auf ihn verweisen können.

    Rezeptefinden ist eine Suchmaschine, die mehrere Blogs und Kochseiten aus Deutschland zusammenstellt, und die Blogger profitieren davon, dass Rezeptefinden ihre Seite weiter bekannt macht.

    Um sich auf Rezeptefinden registrieren, gehen Sie einfach auf http://www.rezeptefinden.de/top-food-blogs-hinzufügen


    Mit freundlichen Grüßen,
    Rezeptefinden.de

    AntwortenLöschen